Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

DMSJ-Bundesfinale: SC Magdeburg mit zwei Titeln diesmal erfolgreichster Verein

Schwimmen
10.12.2023 Kategorie: Schwimmen, Verband

©privat

Natürlich war die Kostümparade auch in diesem Jahr in Wuppertal wieder der abschließende Höhepunkt beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMSJ), die Mädchen des SC Magdeburg hatten in ihren Vereinsfarben rot und grün diesmal dabei den größten Spaß. Denn als einziger Verein konnte man sich beim großen Bundesfinale in der Schwimmoper nämlich gleich zwei Titel erkämpfen, und zwar in der weiblichen C- Jugend und in der weiblichen A-Jugend.

>> Alle Ergebnisse beim DMSJ-Bundesfinale

Die älteren Mädchen aus Sachsen-Anhalt sorgten dabei auch für die spannendste Entscheidung dieser Meisterschaften, erst im letzten Rennen schob sich das SCM-Team um die drei JEM-Teilnehmerinnen Anna BörstlerJette Koch und Seike Schlump mit der Lagenstaffel noch mit 41 Hundertstelsekunden Vorsprung am SV Nikar Heidelberg vorbei. „Die Mädels haben es wirklich spannend gemacht, mussten zuvor ja auch noch die Bruststaffel nachschwimmen und hatten dabei zwei Sekunden liegen lassen“, sagte Trainer Stefan Döbler, der den Nachwuchs in Magdeburg gemeinsam mit Nicole Schwarz und Anne Borinski betreut, anders als die Kolleginnen diesmal aber alles nur daheim am Livestream mitverfolgte. „Ich habe am Ende so gezittert, dass ich vor lauter Aufregung erst einmal gar keine Glückwünsche ins Handy tippen konnte“, gestand Döbler.

Auch sonst gingen nach der Siegerehrung viele Goldmedaillen mit auf Heimreise in den Osten der Republik: Die weiteren Titel sicherten sich nämlich der Potsdamer SV (männliche A-Jugend), der SC Chemnitz von 1892 (weibliche B-Jugend), die Wasserfreunde Spandau 04 (männliche C-Jugend), der Berliner TSC (weibliche D-Jugend) und die SSG Leipzig (männliche D-Jugend) – einzig die SG Essen sorgte mit ihrer männlichen B-Jugend dafür, dass ein Meistertitel im Westen blieb.

 

ALLE DMSJ-ERGEBNISSE

Jugend D weiblich
1. Berliner TSC  22:16,85
2. SG Bayer 23:20,96
3. SG Stadtwerke München  23:25,66
4. SV Nikar Heidelberg  23:27,59
5. SC Delphin Geldern  23:29,08
6. SC Chemnitz von 1892  23:49,44
7. Hofheimer SC 23:53,44
8. TPSK 1925  24:05,11
9. SG Bergheim  24:05,29
10. SG Schwimmen Münster 24:23,62
11. SC Wiesbaden 1911  24:35,81
12. VfL Sindelfingen  25:13,63
Jugend D männlich
1. SSG Leipzig 22:18,40
2. Berliner TSC  23:00,93
3. SG Essen  23:21,86
4. SSF Bonn  23:48,52
5. SG Dortmund 23:56,07
6. SG Frankfurt 24:17,93
7. Dresdner SC 1898 24:21,03
8. Wasserfreunde Spandau 04 24:32,54
9. DSW 1912 Darmstadt 24:35,14
10. Sport-Union Neckarsulm 24:37,42
11. SG Bayer 24:50,91
12. Hofheimer SC 25:02,10
Jugend C weiblich
1. SC Magdeburg  22:47,36
2. SG Essen  22:51,44
3. SG Dortmund 22:57,94
4. SG Mittelfranken  23:09,24
5. SSG Leipzig e.V.  23:12,72
6. SG Frankfurt 23:18,26
7. SSG Saar Max Ritter  23:25,61
8. SG HT16 Hamburg  23:25,82
9. Hofheimer SC  23:30,52
10. SV Blau-Weiß Bochum  23:39,37
11. SV Cannstatt  23:41,46
12. SV Region Stuttgart 23:48,02
Jugend C männlich
1. Wasserfreunde Spandau 04 21:58,35
2. SSG Leipzig  22:10,32
3. Aqua Berlin 22:21,85
4. Dresdner SC 1898  22:26,35
5. SV Cannstatt 22:47,14
6. SG Essen 22:52,14
7. Waspo 98 Hannover  22:57,20
8. SCW Eschborn 22:59,62
9. SG Stadtwerke München  23:04,29
10. SV Nikar Heidelberg 23:05,73
11. Kaiserslauterer SK 23:38,41
12. SG Ruhr 23:54,05
Jugend B weiblich
1. SC Chemnitz von 1892  21:41,14
2. SSG Leipzig  21:49,44
3. SV Halle / Saale  21:51,25
4. Potsdamer SV  21:55,92
5. SG Neuss  22:33,51
6. SV Cannstatt  22:42,60
7. SG Bayer  22:53,13
8. SG Stadtwerke München  22:56,96
Jugend B männlich
1. SG Essen 19:51,86
2. SG Mittelfranken 20:00,61
3. SC Magdeburg  20:06,43
4. SC Regensburg 20:16,67
5. SSG Leipzig  20:25,19
6. Düsseldorfer SC 1898 20:25,47
7. Dresdner SC 1898 20:46,58
8. SG Neuss  21:03,63
Jugend A weiblich
1.  SC Magdeburg  21:17,39
2. SV Nikar Heidelberg  21:17,80
3. SG Essen  21:32,37
4. Waspo 98 Hannover 21:42,92
5. SC Chemnitz von 1892  22:04,87
6. Düsseldorfer SC 1898 22:22,77
7. SG Bayer  22:38,48
8. SG Frankfurt 22:41,49
Jugend A männlich
1. Potsdamer SV   19:04,40
2. SV Cannstatt 19:27,93
3. SSG Leipzig 19:34,84
4. SG Frankfurt  19:42,66
5. SG Essen 19:43,31
6. Waspo 98 Hannover  19:46,49
7. SV Blau-Weiß Bochum 20:03,29
8. SG Neuss  20:12,15
 

Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium-Pool-Partner
 
Technical-Pool-Partner
 
Institutionelle Partner
 
Internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!