Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Vom 09. – 16. Juni 2024 finden die bundesweiten SCHWIMMABZEICHENTAGE 2024 statt. Mit diesen Aktionstagen unterstützt der DSV die Schwimmausbildung in den Vereinen. Dieses Jahr werden sämtliche Aktionstage kostenlos ab dem 16. April auf den Seiten des DSV und DOSB veröffentlicht.

Jetzt gleich hier anmelden und für die Veranstaltungskarte registrieren lassen

Bestellung Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Qualifikationszeitraum für die Olympischen Spiele beginnt

Schwimmen
01.04.2024 Kategorie: Schwimmen, Verband

©Jo Kleindl

Im hiesigen Schwimmsport beginnt am Ostermontag die spannendste Zeit des Jahres, vom 01. – 28. April läuft nämlich der nationale Qualifikationszeitraum für die Olympischen Spiele in Paris (FRA/26. Juli – 11. August) im Beckenschwimmen. Bis zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin (25. – 28. April) als dem ultimativen Höhepunkt wird um die Erfüllung der geforderten Normzeiten und um die entsprechenden Platzierungen gekämpft.

>> Jetzt Tickets für die Schwimm-DM sichern

Für die 28 olympischen Einzeldisziplinen sind dabei jeweils zwei Olympiastartplätze zu vergeben, zudem wird die Besetzung für insgesamt sechs Staffeln ermittelt – einzig die 4x100m Freistilstaffel der Frauen ist diesmal nicht für Olympia qualifiziert. In acht Einzeldisziplinen ist durch die Erfolge bei den vergangenen beiden Weltmeisterschaften der erste Startplatz allerdings bereits fest vergeben. Und zwar an folgende Athlet*innen:

  • Angelina Köhler: 100m Schmetterling
  • Isabel Gose: 400m Freistil, 800m Freistil, 1500m Freistil
  • Lukas Märtens: 200m Freistil, 400m Freistil
  • Sven Schwarz: 800m Freistil
  • Florian Wellbrock: 1500m Freistil

Für das nationale Ranking berücksichtigt werden laut den Nominierungskriterien aber auch die Normzeitunterbietungen während der WM in Doha von Rafael Miroslaw (200m Freistil), Lucas Matzerath (100m Brust), Florian Wellbrock (800m Freistil) und Sven Schwarz (1500m Freistil). Mit schnelleren Zeiten können diese Aktiven hier im April aber noch verdrängt werden, sie selbst können sich natürlich aber auch noch verbessern. Topleistungen sind so garantiert. „Nach der erfolgreichen Qualifikation im Freiwasser möchte ich mich jetzt gerne auch noch für das Beckenschwimmen in Paris qualifizieren, denn das würde mir eine frühere Anreise nach Paris und sicher auch ein vielfältigeres Erlebnis bei meiner Olympiapremiere ermöglichen. Doch gerade auf den Langstrecken ist der Konkurrenzkampf immer besonders groß, das wird sicher alles ganz eng zugehen“, sagt beispielsweise Oliver Klemet (SG Frankfurt). Der WM-Dritte über 10km von Fukuoka hatte 2023 in Japan bereits einen WM-Doppelstart erlebt, diesmal würde dieser übrigens in umgekehrter Reihenfolge der Disziplinen anstehen. Bei Olympia finden in der ersten Woche traditionell die Beckenwettbewerbe der Kernsportart Schwimmen statt und erst danach dann das Freiwasserschwimmen in der Seine.

Plätze in sechs Staffeln hart umkämpft

Für die endgültige Staffelbesetzung ist abseits von erfüllten Einzelnormen zudem nicht allein die schnellste erzielte Zeit maßgeblich, sondern es wird dafür das Mittel aus Vorlauf und Halbfinale/Finale an einem Tag herangezogen. Auch das sorgt bis zum letzten Tag für viel Spannung. „Die Deutschen Meisterschaften in Berlin werden in diesem Jahr zu einem besonderen Fest unseres Sports“, ist sich DSV-Leistungssportdirektor Christian Hansmann jedenfalls sicher. Denn auch für die Europameisterschaften im Juni in Belgrad (SRB) und die EM der Junior*innen im Juli in Vilnius (LUT) kann man sich hier qualifizieren. Am Wochenende zuvor finden aber auch in Magdeburg, Heidelberg und Berlin bereits Wettkämpfe mit der Möglichkeit zur Normerfüllung statt, im Ausland bieten sich dafür außerdem noch die Meetings in Stockholm (SWE/05. – 08. April), San Antonio (USA/10. – 13. April) oder Eindhoven (NED/11. – 14. April) an. Sprinterin Jessica Felsner (Aqua Köln) will zum Beispiel hintereinander Rennen in Schweden, den Niederlanden und beide Wettkämpfe in der deutschen Hauptstadt bestreiten. „Für mich ist es womöglich die letzte Chance auf Olympia, da will ich keine Gelegenheit ungenutzt lassen“, sagt die 28-Jährige. „Und gerade als Sprinterin kann man sich dabei ja auch noch von Rennen zu Rennen weiter steigern. Darauf setze ich zumindest.“

 

Die Normzeiten für die Olympischen Spiele 2024

Frauen

Strecke

Männer

0:24.70

50m Freistil

0:21.96

0:53.61

100m Freistil

0:48.34

1:57.26

200m Freistil

1:46.26

4:07.90

400m Freistil

3:46.78

8:26.71

800m Freistil

7:51.65

16:09.09

1500m Freistil

15:00.99

1:06.79

100m Brust

0:59.49

2:23.91

200m Brust

2:09.68

0:59.99

100m Rücken

0:53.74

2:10.39

200m Rücken

1:57.50

0:57.92

100m Schmetterling

0:51.67

2:08.43

200m Schmetterling

1:55.78

2:11.47

200m Lagen

1:57.94

4:38.53

400m Lagen

4:12.50

 

 

Die Normzeiten für die EM 2024

Frauen

Strecke

Männer

0:25,10

50m Freistil

0:22,25

0:54,75

100m Freistil

0:48,80

1:59,95

200m Freistil

1:48,15

4:10,75

400m Freistil

3:48,40

8:33,40

800m Freistil

7:51,60

16:22,40

1500 m Freistil

15:02,95

0:59,40

100m Schmetterling

0:52,25

2:12,85

200m Schmetterling

1:57,80

1:00,95

100m Rücken

0:54,35

2:13,30

200m Rücken

1:59,10

1:07,45

100m Brust

1:00,20

2:27,25

200m Brust

2:12,05

2:13,80

200m Lagen

2:00,30

4:42,10

400m Lagen

4:15,60

 

Die Normzeiten für die JEM 2024

Frauen

 

Männer

Jg. 2006

Jg. 2007-2009

Strecke

Jg. 2006-2008

0:25,65

0:25,95

50m Freistil

0:23,15

0:55,70

0:56,40

100m Freistil

0:50,50

2:01,00

2:02,40

200m Freistil

1:51,10

4:15,00

4:18,10

400m Freistil

3:54,60

8:45,80

8:52,20

800m Freistil

8:08,70

16:45,80

16:58,00

1500 m Freistil

15:36,70

1:09,60

1:10,50

100m Brust

1:03,10

2:29,60

2:31,40

200m Brust

2:17,10

1:02,20

1:03,00

100m Rücken

0:56,20

2:15,20

2:16,90

200m Rücken

2:02,40

1:00,30

1:01,00

100m Schmetterling

0:54,20

2:13,80

2:15,40

200m Schmetterling

2:01,60

2:16,70

2:18,40

200m Lagen

2:04,40

4:50,30

4:53,90

400m Lagen

4:27,10

 

Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium-Pool-Partner
 
Technical-Pool-Partner
 
Institutionelle Partner
 
Internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!