Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Starke Leistung - Wasserballer verpassen Gruppensieg haarscharf


22.07.2011 Kategorie: Wasserball

Bis weit ins vierte Spielviertel sah es so aus, als würde dem Wasserball-Team Deutschland ein weiterer Husaren-Streich gegen Vize-Europameister Italien und damit der Gruppensieg in der Vorrundegruppe D bei der WM in Shanghai gelingen. Am Ende reichte es nach famosem Kampf leider nicht ganz und eine unglückliche 6:7-Niederlage vor 1.000 Zuschauern stand im Natatorium von Shanghai zu Buche.

Die Voraussetzungen vor dem Spitzenspiel gegen Italien waren klar: Ein Sieg musste her, um den Gruppensieg und damit den direkten Einzug ins Viertelfinale perfekt zu machen. Angepeitscht von den erneut 150 deutschen Schlachtenbummlern startete das Wasserball-Team Deutschland blendend und lag schnell mit zwischenzeitlich zwei Toren in Front, die Überraschung war in greifbarer Nähe. Selbst die verletzungsbedingte Auswechslung von Keeper Alexander Tchigir durch Roger Kong wurde nahtlos kompensiert, Kong avancierte mit zahlreichen Glanzparaden zum großen Rückhalt im deutschen Team. Am Ende hatten dann doch die Italiener das glücklichere Händchen und somit auch das bessere Ende für sich und haben im Achtelfinale somit spielfrei. Das Wasserball-Team Deutschland trifft dort als Gruppenzweiter am Sonntag auf Japan.

Bundestrainer Hagen Stamm war nach dem großen Kampf stolz auf sein Team: „Wir waren heute die bessere Mannschaft, leider konnten wir am Ende aufgrund unser verletzungsbedingten Probleme nicht noch eine Schippe drauflegen, dabei haben wir selbst den heutigen Ausfall von Alexander Tchigir im Tor super verkraftet und Roger Kong war ein hervorragender Ersatz.“

Der Achtelfinal-Gegner des Wasserball-Teams Deutschland Japan freut sich auf das anstehende Match. Japans Nationalspieler Yoshinori Shiota, der in den vergangenen drei Spielzeiten für die SG W98/Waspo Hannover in der Deutschen Wasserball-Liga spielte, sprach vor dem Spiel vom „Wunschgegner Deutschland!“


ITA-GER 7:6 (2:3,1:2,2:1;2:0)

Torschützen GER: Politze 2, Real 2, Schüler, Oeler

Team GER:
Tor: Alexander Tchigir (Wfr. Spandau 04), Roger Kong (SG W98/Waspo Hannover)
Feld: Florian Naroska, Fabian Schroedter, Marko Stamm, Marc Politze, Erik Bukowski, Moritz Oeler, Andreas Schlotterbeck, Dennis Eidner (alle Wfr. Spandau), Julian Real, Paul Schüler, Tobias Kreuzmann (alle ASC Duisburg)

Bundestrainer:  Hagen Stamm (Berlin)
Co-Trainer:     Nebojsa Novoselac (Berlin)

Schiedsrichter: Mr. Borell (ESP), Mr. Stravridis (GRE)
Delegate: Mr. Martin (HUN), Mr. Shaw (USA)
Zuschauer: 1.000
Stadion:  Natatorium, Oriental Sports Centre, Shanghai (CHN)    

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!