Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

WM-Viertelfinale perfekt – Keeper Kong lässt Japan verzweifeln


25.07.2011 Kategorie: Wasserball

Der Einzug ins Viertelfinale ist für das Wasserball-Team Deutschland perfekt! Der 8:6-Sieg gegen die Asiaten war jedoch ein wesentlich härteres Stück Arbeit, als es sich Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) gewünscht hatte. Am Dienstag (15.20 Uhr Ortszeit) trifft die Deutschen Sieben in der Runde der letzten Acht nun auf den amtierenden Weltmeister Serbien.

Den Japanern gelang es in der mit 1.500 Zuschauern gut besetzten Wasserball-Arena von Shanghai, die von den 200 mitgereisten deutschen Fans der Deutschen Schwimm-Jugend zu einer echten deutschen Heimkulisse, wie man sie sonst nur aus dem Fußball kennt, umfunktioniert wurde, lange Zeit den Anschluss an das Deutsche Team zu halten. Immer wieder konnten sich die Japaner durch ihre aggressive Spielweise hochkarätige Torchancen herausarbeiten, scheiterten jedoch ebenso regelmäßig am erneut herausragenden Stellvertreter von Stamm-Keeper Alexander Tchigir, dem Hannoveraner Roger „King“ Kong, so dass der Spielstand zwischen deutscher Führung und Remis ständig pendelte. Ein Match auf Messers Schneide! Letztendlich konnte das Wasserball-Team Deutschland aber angefeuert durch seine frenetischen Fans mit seiner individuellen Klasse durch Einzelaktionen die nötigen Akzente setzen und die nötigen Treffer erzielen, um das alles andere als rund laufende Spiel siegreich zu gestalten.

Ein erleichterter Bundestrainer Hagen Stamm war nach dem Spiel stolz über den Einzug ins Viertelfinale und attestierte dem Gegner eine starke Leistung: „Dass das Spiel gegen wie erwartet aggressive Japaner schwer werden würde, war uns von Vornherein klar, aber das war heute wirklich ein Krampf. Insbesondere in der Schlussphase müssen wir uns bei „King“ Kong bedanken, dass er sensationell die Nerven behalten hat.“ Roger Kong selbst zeigte sich nach seiner fantastischen Leistung zurückhaltend: „Für solche Einsätze trainiere ich und bin ich hier, das ist doch klar! Ansonsten bräuchten wir keinen zweiten Keeper!“

Am Ende standen dann Standing Ovations der Deutschen Fans und Laola-Wellen der Deutschen Wasserballer als Dankeschön an das fantastische Publikum für ein tolles Wasserball-Event mit dem richtigen Ausgang!

JPN-GER 6:8 (3:3,0:1,2:3;1:1)

Torschützen GER: Stamm 3, Real 2, Politze, Kreuzmann, Oeler

Team GER:
Tor: Alexander Tchigir (Wfr. Spandau 04), Roger Kong (SG W98/Waspo Hannover)
Feld: Florian Naroska, Fabian Schroedter, Marko Stamm, Marc Politze, Erik Bukowski, Moritz Oeler, Andreas Schlotterbeck, Dennis Eidner (alle Wfr. Spandau), Julian Real, Paul Schüler, Tobias Kreuzmann (alle ASC Duisburg)

Bundestrainer:  Hagen Stamm (Berlin)
Co-Trainer:     Nebojsa Novoselac (Berlin)

Zuschauer: 1.500
Stadion:  Natatorium, Oriental Sports Centre, Shanghai (CHN)    

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!