Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Waspo 98 Hannover und der OSC Potsdam zum Bundesligastart erfolgreich

Wasserball
21.03.2021 Kategorie: Wasserball, Verband

©Deepbluemedia/Aniko Kovacs

Wer gedacht hatte, dass der deutsche Wasserball-Meister Waspo 98 Hannover durch die einwöchige Quarantäne nach einem Corona-Fall im Klub aus dem Takt gebracht wurde und deshalb zum Bundesligastart womöglich Schwierigkeiten bekommen könnte, sah sich am Wochenende schon nach dem ersten Auftritt eines Besseren belehrt. Im Auftaktspiel der

Gruppe A bezwang Waspo den Stadtrivalen White Sharks Hannover mit 14:4 und siegte anschließend auch gegen den ASC Duisburg (19:8) und den SSV Esslingen (25:5) klar.

Der Favorit sicherte sich damit die optimale Ausbeute von sechs Punkten. Dahinter lagen Duisburg (4:2 Punkte), Esslingen (2:4) und die White Sharks (0:6). „Struktur und Rhythmus sind uns erhalten geblieben. Wir hatten sichtlich Spaß am Wasserball“, sagte Waspo-Trainer Karsten Seehafer. Beste Torschützen seiner Mannschaft waren Ivan Nagaev mit 13 Toren sowie Fynn Schütze und Petar Muslim mit jeweils neun Treffern.

Corona-Fall stoppt die Wasserfreunde Spandau 04

In Gruppe B ging die erste Runde an den OSC Potsdam, der in Nationalspieler Lukas Küppers (sechs Treffer) seinen fleißigsten Torschützen hatte. Die Potsdamer gewannen gegen die SG Neukölln mit 21:8 und gegen den SV Ludwigsburg 08 mit 16:7, der sich wiederum durch einen Erfolg gegen die Berliner Platz zwei sicherte.

„Wir sind hochzufrieden mit der Leistung unseres Teams. Vor allem das Spiel gegen Ludwigsburg hat gezeigt, welche Entwicklung diese Mannschaft genommen hat“, sagte Potsdams sportlicher Leiter André Laube. „Es war ein hoch emotionales Spiel, mit teilweise auch sehr hektischen Phasen. Aber als wir nach der Halbzeit unsere Ruhe und Konzentration wiedergefunden haben, haben das Spiel doch recht deutlich kontrolliert.“

Deutschlands „Mr. Wasserball“ Hagen Stamm, Präsident der Wasserfreunde Spandau 04, hatte den OSC mit seinen fünf Kaderspielern in einem Interview kürzlich sogar als Herausforderer im Kampf um den Titel geadelt. Seine eigene Mannschaft konnte am Wochenende noch nicht in das Geschehen eingreifen: Wegen eines Corona-Falls wurden die Partien des Pokalsiegers kurzfristig abgesagt. Sie sollen nachgeholt werden, der Termin steht noch nicht fest. „Es erfolgt keine Wertung am grünen Tisch“, erklärte Rundenleiter Holger Sonnenfeld. Der nächste reguläre Spieltag ist am 10./11. April. Dann steigen auch die verbleibenden acht Teams der Gruppen C und D in den Spielbetrieb ein.

>> Alle Ergebnisse

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!