Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Waspo 98 Hannover verzichtet auf Ausrichtung des Champions-League-Finales

Wasserball
26.03.2021 Kategorie: Wasserball, Verband

©G.Scala/Deepbluemedia

Das Finalturnier in der Wasserball-Champions-League findet in diesem Jahr doch nicht in Hannover statt. Der deutsche Meister Waspo 98 Hannover verzichtet auf die Ausrichtung – wegen der anhaltenden Pandemielage sieht man sich außerstande, das Final Eight wie geplant durchzuführen. „Das ist keine Entscheidung des Herzens, sondern des Kopfes“, wird Trainer und Mäzen Karsten Seehafer auf der Website des Vereins zitiert.

Der europäische Dachverband hatte das Turnier eigentlich für vier Jahre fest vergeben, wobei sich Waspo und der italienische Verein Pro Recco mit der Ausrichtung abwechseln sollten. Das Turnier in Italien fiel im vergangenen Jahr wegen des Coronavirus aus, nun wäre zum Abschluss wieder Hannover an der Reihe gewesen. Stattdessen hat die LEN mit Serbiens Hauptstadt Belgrad offenbar einen Ersatz gefunden, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten.

Als Ausrichter wäre Waspo für das Final Eight gesetzt gewesen, dieses Privileg verliert der deutsche Meister nun. Die LEN gibt in dieser Saison aber auch keinem anderen Klub einen garantierten Startplatz, wie ein Sprecher des Verbandes betonte. Stattdessen erreichen die besten vier Teams jeder Gruppe ausschließlich auf sportlichem Weg das Finalturnier. Momentan wäre Hannover als Vierter der Gruppe B dabei; in Gruppe A hat auch der deutsche Pokalsieger Wasserfreunde Spandau 04 noch alle Chancen. Die Entscheidung über das Weiterkommen fällt bei zwei weiteren Turnieren vom 19. bis 22. April in Budapest (HUN) bzw. Ostia (ITA).

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!