Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

DSV nominiert WM-Teams im Wasserspringen und High Diving

Wasserspringen
20.12.2023 Kategorie: Wasserspringen, Verband

©Jo Kleindl

Der Deutsche Schwimm-Verband e.V. (DSV) wird mit mindestens elf Wasserspringer*innen bei den Weltmeisterschaften in Doha (QAT/02. – 18. Februar) vertreten sein, hinzu kommen gleich fünf Aktive beim High Diving – so viele wie noch nie. Im Anschluss an den DSV-Kürpokal im Rahmen der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Berlin wurde das Team für die Titelkämpfe nominiert, bei denen es dann auch um die Olympia-Quotenplätze für die Sommerspiele 2024 in Paris (FRA) gehen wird.

„Wir haben in beiden Disziplinen ein starkes Team beisammen. Die Leistungen beim Kürpokal waren zuletzt schon sehr vielversprechend, das gibt uns noch einmal Rückenwind für die weitere WM-Vorbereitung. Bei den vergangenen Welt- und Europameisterschaften konnten wir in diesem Jahr bereits fünf Olympiaquotenplätze sichern, in Doha sollen nun möglichst viele weitere Olympiatickets für Deutschland hinzukommen“, sagte Bundestrainer Christoph Bohm. Bislang sind beim Wasserspringen vier Männer und sieben Frauen für die WM nominiert. Über die Besetzung im Turm-Synchronspringen wird erst nach dem Internationalen Springertag in Rostock vom 18. – 21. Januar 2024 entschieden – dort fällt die Entscheidung zwischen den Paarungen Barthel/Eikermann und Avila Sanchez/Waldsteiner.

Im High Diving sind die Weltmeisterschaften bereits der Saisonhöhepunkt, entsprechend groß ist das deutsche Aufgebot für die Titelkämpfe in Katar. Zwei Männer und drei Frauen werden diesmal aus 20 beziehungsweise 27 Metern antreten – nie war das DSV-Team in dieser spektakulären Disziplin größer. „Mit Iris Schmidbauer stellen wir die aktuelle Europameisterin, auch Manuel Halbisch hat sich bei seiner WM-Premiere in diesem Jahr in Fukuoka gut verkauft. Ich freue mich, dass diese Erfolge stärker wahrgenommen werden und der Kreis der Aktiven im High Diving stetig wächst“, so Christoph Bohm.

 

Das WM-Aufgebot im Wasserspringen (Stand 20. Dezember 2023):

Männer: 

Luis Avila Sanchez*, Lars Rüdiger, Tom Waldsteiner* (alle Berliner TSC), Timo Barthel*, Moritz Wesemann (beide SV Halle), Jaden Eikermann, Alexander Lube (beide SV Neptun Aachen)

Frauen:

Lena Hentschel, Pauline Pfeif, Jana Lisa Rother, Christina Wassen, Elena Wassen (alle Berliner TSC), Jette Müller (WSC Rostock)Saskia Oettinghaus (Dresdner SC 1898)

Das WM-Aufgebot im High Diving:

Männer: 

Manuel Halbisch (VfL Waiblingen), Tim Thesing (TPSK Köln)

Frauen:

Anna Bader (SV Halle), Maike Halbisch (VfL Waiblingen), Iris Schmidbauer (Dresdner SC 1898)

*) unter Vorbehalt

 

Quicklinks

Unsere Partner - Wasserspringen

 
Premium-Pool-Partner
 
 
Partner Wasserspringen
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!